Gero Steffen

Blumen Metamorphosen Abstrakte Malerei Collagen

Der Maler Gero Steffen, geb. 1940 in Bonn, lebt seit 1945 in Schleswig Holstein, Neustadt an der Ostsee. Nach dem Studium an der pädagogischen Hochschule in Kiel begann er seine berufliche Tätigkeit 1965 im Grund- und Hauptschulbereich, indem er u.a. auch das Fach Kunst unterrichtete.

Erst 1983, angeregt durch einen Aquarellkurs bei der Malerin Ute Patel- Mißfeld, entdeckt Gero Steffen für sich selbst die Malerei als wichtiges Ausdrucksmittel.

Er widmet sich intensiv einem autodidaktischen Studium der Blumen und Landschaftsmalerei in verschiedenen Techniken und wird seit 1986 im ostholsteinischen Raum durch mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen bekannt. Die unablässige Beschäftigung mit der Kunst und die spielerische Lust am Experimentieren, führt den Künstler schließlich zur abstrakten Malerei. 1994 entstehen die ersten derartigen Farbkompositionen. Das Stoffliche seiner Malmittel wie Acryl, Kreiden, eigene Malreste und Oberflächenstrukturen von gefundenen Papieren alles regt die Phantasie des Künstlers an.

Aus dem spielerischen Umgang mit den Materialien entstehen Werke, geprägt von einem sicheren Farb- und Formempfinden. Die Freiheit im Umgang mit unterschiedlichen Gestaltungsmitteln ist der Ausdruck seiner ausgeprägten Emotionalität und Spontaneität. Abschließende Farblinien und Farbspritzer führen zur Harmonie oder lassen Spannungen entstehen und geben den Bildern Schwung und Dynamik.

Seit 1997 lebt der Künstler überwiegend auf der kanarischen Insel 'La Palma' und widmet sich ausschließlich der Malerei und der Fotografie.

Vita Gero Steffen
Aktuelles Fotogalerie